Markus Schröppel Aktuell · recent

Forschung und Lehre ·
research and teaching


Selbstverständnis ·
self-conception


Veröffentlichungen · publications


Font Entwicklung ·
Type development

Workshop · workshop

Persönlicher Hintergrund ·
personal background

Kundenzugang ·
customer access

Impressum · imprint
Kontakt · contact







August 2020   Besseres Verständnis: Piktogramm Bilder-Bank für den Einsatz bei Leichter Sprache.


In einer Kooperation mit dem Integrationsfachdienst Schwaben untersuchten wir das gesellschaftliche Problem der »gering literalisierten Erwachsenen«, d.h. ein großer Teile der Bevölkerung ist nicht in der Lage, standardsprachliche Texte zu lesen und zu verstehen. Für diese und Menschen, die die deutsche Sprache gerade erst lernen wurde eine vereinfachte Form des Deutschen: die »Leichte Sprache« entwickelt. Zur inhaltlichen Doppelungen des Textes und um den Text zusätzlich zu erklären gehören zur Leichten Sprache Bilder. Diese wurden mit dem Integrationsfachdienst Schwaben zusammen erarbeitet und von den Studierenden im Modul M4 Grafik in Raum und Umgebung entwickelt und von Prüfer/innen für Leichte Sprache auf die Praktikabilität getestet. So entstand ein Icon-Pool von über 1000 Erklärenden Bildern. Vorgestellt wurde dieses u.a. bei augsburg.tv.

Leichte Sprache Leichte Sprache Leichte Sprache






Januar 2020   Philosophische Gedanken über den Anfang: Am Anfang war das »A«; rbbKultur


Stefanie Pütz fragt welche Herausforderungen ein Typograph meistern muss, wenn er das Schriftzeichen A gestaltet? Und stellt so in der Reihe ›Gott und die Welt‹ am Mi 01.01.2020 in rbbkultur/radio den Buchstaben »A« vor. Mein Interview bildet dabei den Design-Aspekt der Erkundungen über die Glyphe »A« im Radiofeature ab.



Das A






Dezember 2019   Expertenkonferenz: Kultursensibler Tourismus in der Arktisregion; Rovaniemi 2019.


Initiiert von Prof. Soile Veijola; Professor of Cultural Studies of Tourism, Ph.D. (Sociology), Dozent Multidimensional Tourism Institute, MTI; Faculty of Social Sciences, University of Lapland bin ich eingeladen mit Vertretern der unterschiedlichsten Bereiche verantwortungsbewusste Planung und nachhaltige Ansätze für städtischen, ländlichen und natürlichen Tourismus auszuloten. Ein Fokus liegt dabei auf multidisziplinären Messungen der Auswirkungen eines nachhaltig wachsenden Tourismus in kultureller Umgebung (MAMOMI). Mein Vortrag »Touristic guidance for Rovaniemi area including design, planning and management of tourist places« bezieht sich auf meine Forschungsarbeit in Rovaniemi der letzten Jahre im Modul ›Tilallinen graafinen suunnittelu‹ AGRA 0715 ›Wayfinding and Signage Design‹.

Ounasvaara 2019






Juli 2019   Nachschlag: Erneut Magazinprojekte und RISOgrafien auf der Cologne Art Book Fair 2019.


Beispielhaft an Graphic Novels erforschten wir mit den Studierenden die Möglichkeiten den geforderten thematischen Anspruch und die erforderliche erzählerische Komplexität für eine erwachsene Zielgruppe durch den Transferprozess von Typographie und Layout auf haptische Medien zu visualisieren.

Mit meiner Kollegin Frau Kalvelage haben wir in diesem Modul die künstlerisch/gestalterischen und individuellen Kunstwerke auf unserem hochschuleigenen 2 Farben Risographen mehrfarbig gedruckt und in der Printwerkstatt produziert. Auf der ›Cologne Art Book Fair‹ wurden diese vom Samstag, 6. Juli bis Sonntag, 7. Juli zusammen mit rund 50 weiteren Ausstellern, Hochschulen und Verlagen von Künstlerbüchern, Magazinen und Zines unsere Arbeiten (Riso-Prints. BA-Arbeiten, Postkarten etc.) als ›Edition Hundert‹ im Kölnischen Kunstverein, in Köln, präsentiert.



Cologne Art Book Fair 2019

Cologne Art Book 2019Cologne Art Book 2019

Cologne Art Book 2019






November 2018   Kontrahent: Opponent bei der Verteidigung Yiyun Zha's Design-Dissertation.


Am 19.11.2018 war ich von der Universität von Lappland (Lapin Yliopisto; Finland) geladen um als Opponent bei der Verteidigung der Dissertation ›Making the Voice: Exploring Design Professionalism in Visual Information Structure of News Websites‹, von Frau Yiyun Zha zu agieren. Der Fokus der spannenden Arbeit behandelt die Frage, wie trotz oder dank der Medienkonvergenz im Online-Zeitalter die visuelle Aufbereitung und Einbettung journalistischer Inhalte weiterhin professionell gehandhabt wird. Frau Yiyun Zha hat ihre Promotion mit Auszeichnung und sehr solide verteidigt. Herzlichen Glückwunsch.



Yiyun Zha 2018Yiyun Zha 2018






Juli 2018   Extrovertiert: Buchprojekte und RISO Objekte auf der Cologne Art Book Fair 2018.


Von Freitag, 6. Juli bis Sonntag, 8. Juli haben wir Designer(-innen) der HMKW mit rund 50 weiteren Ausstellern, Hochschulen und Verlagen von Künstlerbüchern, Magazinen und Zines unsere Arbeiten (Riso-Prints. BA-Arbeiten, Postkarten etc.) als ›Edition Hundert‹ im Kölnischen Kunstverein, in Köln, präsentiert.



Cologne Art Book Fair 2018

Cologne Art Book Fair 2018Cologne Art Book Fair 2018

Cologne Art Book Fair 2018






April 2018   Kooperativ: Jobcenter Hagen in neuem Gebäude.


Für das neue eröffnete Weiterbildungs-Informationszentrum ›Job Juture‹ des Jobcenters Hagen haben Bachelor-Studierende aus dem Fachbereich Design der HMKW Köln die Signaletik, das Farbleitsystem und weitere Orientierungshilfen - analog, digital und barrierefrei erfolgreich geplant. Neben der Konzeption war auch die Umsetzung des erarbeiteten Orientierungssystems Teil des Projekts im Modul ›Grafik in Raum und Umgebung‹.

Jobcenter HagenJobcenter Hagen






Januar 2018   Pünktlich: Zum Jahreswechsel neuer Design/18/12-Guide


Dank der professionellen Unterstützung der Studierenden in der HMKW-Projektwerkstatt wurde der neue ›Design/18/12-Guide› für die Veranstaltung vom 15. bis 21. Januar rechtzeitig vor Weihnachten fertig! Der Guide führt wieder durch den gesamten Design-Parcours der drei Stadteile im Kölner Süden. Die weiteren Orientierungs-Maßnahmen werden noch entwickelt und hoffentlich pünktlich angebracht.

Design/18/12-Guide






November 2017   International: Vortrag auf dem IIID Traffic & Transport Forum in Linz (Austria)


Ich freue mich über die großartige Resonanz, die mein Vortrag auf dem internationalen IIID Traffic & Transport Forum in Linz hervorgerufen hatte. Das Thema ›Guidance designed with everyone in mind.‹ bezog sich nicht nur auf meine aktuelle Forschungsarbeit, sondern berührte aktuelle Themen, die leider immer noch in der Entwicklung und Implementierung von Orientierungssystemen und Verkehrskonzepten existent sind. Das Forum zeigte durch die vielen spannenden Vorträge und sein internationales Fachpublikum über zwei Tage lang, dass hier viele Köpfe weltweit an Lösungen arbeiten. Keep in touch!

IIID 2017






Juli 2017   Beeindruckend: Sommer-Semesterausstellung der HMKW Köln.


Wie in jedem Semester hat die HMKW Köln auch im Sommersemester 2017 zur Präsentation aktueller studentischer Arbeiten und Projektergebnisse eingeladen. In den geführten Rundgängen mit Professorinnen und Professoren des Fachbereichs Design am Samstag wurden analog und digital entwickelte Arbeiten aus Typographie, Editorial Design, Buchgestaltung, Plakatdesign, 3-D und Bewegtbild präsentiert.

Semesterausstellung Semesterausstellung Semesterausstellung





Semesterausstellung


Januar 2017   Leistungsschau: Semesterausstellung an der HMKW.


Der Fachbereich Design hat den Campus der HMKW in Köln in eine Galerie verwandelt. Die Studierenden zeigten hier analog und digital entwickelte Arbeiten aus Typographie, Editorial Design, Buchgestaltung, Plakatdesign, 3-D und Bewegtbild.

Semesterausstellung Semesterausstellung Semesterausstellung





Creative_Morning


Januar 2017   Wiederholung: CreativeMornings (breakfast lectures) im Januar an der HMKW.


Im Januar waren die Kölner Kreativen wieder zur Frühstücks Vorlesung an der HMKW. Die Sprecherin Jana Marie Backhaus (Gruppenbild Mitte) berichtete über ihre kontrastreichen Abenteuer und überraschenden Erlebnisse in Namibia. Anschließend gab es einen gemeinsamen Rundgang durch die Semesterausstellung.

Creative_MorningCreative_MorningCreative_Morning





Design 18/12


Januar 2017   Extrovertiert: Leit- und Wegesystem der Design /18/12 Veranstaltung.


Die Studiengruppe im Modul ›M4 Grafik um Raum und Umgebung‹ hat vom 16. bis 22. Januar die Begleitveranstaltung Design /18/12 zur imm cologne, der internationalen Einrichtungsmesse, in den Kölner Stadtteilen Zollstock, Sülz und Klettenberg entscheidend mitentwickelt.
Unter der Supervision von Frau Claudia Warda (Kuratorin) entstanden so neben der Broschüre für die Veranstaltung ein Leit- und Orientierungssystem für die Besucher. Die Forschungsfrage der Studierenden legte dabei einen Fokus auf Modelle in der kuratorischen Praxis des Ausstellungsdesigns zur Integration und Inklusion von Menschen mit Behinderungen. Der Zeitraum war 16.1.-22.1.2017
www.d1812.de

Design /18/12 Design /18/12 Design /18/12



Design /18/12 Design /18/12 Design /18/12





Semesterausstellung


Juli 2016   Konsequent: 10. Semesterausstellung an der HMKW.


Am Campus der HMKW in Köln zeigte der Fachbereich Design nun zum zehnten Mal Arbeiten aus Typographie, Editorial Design, Buchgestaltung, Plakatdesign, Screendesign und Film. Mit abschließender Party. Rock-da-house...

Semesterausstellung Semesterausstellung Semesterausstellung Semesterausstellung



Creative_Morning


Januar 2016   Einleuchtend: CreativeMornings (breakfast lectures) zu Gast an der HMKW.


Ende Januar hatte ich die Möglichkeit die Kölner Kreativen zu einer ungezwungenen Frühstücks Vorlesung an die HMKW einzuladen. Im globalen Netzwerk von Tina Roth Eisenbergs »Creative Mornings« (New York) war das Thema an diesem Freitag ›Sprache‹. Ich konnte den zahlreichen Besuchern in meinem Vortrag überzeugend vermitteln wie tief ›Sprache‹ unsere Wahrnehmung, unsere Kultur und dadurch auch unsere Kommunikation beeinflußt.

Creative_MorningCreative_MorningCreative_Morning





ULaplandDefense



28. November 2015   Excellent: »Erfolgreich abgeschlossene Promotion«


Als letzter Teil des Promotionsverfahrens an der Universität von Lappland, Rovaniemi, Finnland habe ich am 28. November erfolgreich die Verteidigung meiner Promotion mit Bravour und mit dem Abschluss »eximia cum laude approbatur«, ›excellent, approved with exceptional praise‹ abgelegt. Opponentin war Dr. Joyce S. R. Yee von der Northumbria University, Newcastle Upon Tyne, United Kingdom (UK); Kustos war Professorin Dr. Riitta Brusila, Universität von Lappland, Rovaniemi.


Von der University of Lapland, Faculty of Art and Design wurde mir im Dezember die Doktorwürde mit dem akademischen Grad eines »Taiteen tohtori« / »Doctor of Arts (and Design)« verliehen.

Die Dissertation mit dem Titel »Elimination of doubt« Methods for a predictive design to direct and optimise the flow of visitors wurde veröffentlicht als Acta Universitatis Lapponiensis 313
ISBN 978-952-484-857-2 über publications@ulapland.fi
oder als Elektronische Version: Acta Universitatis Lapponiensis 181
http://urn.fi/URN:ISBN:978-952-484-858-9.




Hogeschool van Amsterdam


Mai 2015   Überregional: Gast-Vorlesungen in Amsterdam.


Ganz überraschend wurde ich für drei Vorlesungen an unsere Partnerhochschule »Hogeschool van Amsterdam« eingeladen. Während in den Modulen ›Minor Global Trendwatching‹ und ›Minor International Booktrading‹ die Studierenden sich den Designfragen in Workshops näherten, war das Modul ›Minor Beeld‹ zum Thema ›Publishing around Europe‹ im großen Auditorium. Die Resonanz der Studierenden war rundweg positiv, so dass schon geplant ist weitere gemeinsame Projekte mit den Amsterdamer Kollegen anzugehen.

HvAHvAHvA





JuniorUni 2014


November 2014   Wegweisend: Familienvortrag.


Unter dem Titel »Wegweisend - Orientierung im öffentlichen Raum« fand an der Junior Uni, Wuppertal einen ›Familienvortrag‹ mit kleinem Workshop statt. Ich hatte die Möglichkeit die Fragen und Aufgaben bei der Orientierung im Raum im allgemeinen und die Entwicklung eines Leit- und Wegesystems im besonderen den zahlreich erschienenen großen und kleinen Zuhörern plausibel zu vermitteln.

JunUniJunUniJunUni






zurück · back